Ausbildung zum Hundetrainer

Bild von 2Photo Pots aus Unsplash

Wir begrüßen Ihr Interesse an der Ausbildung zum Hundetrainer und können Sie nur in dem Gedanken, mit Menschen und Hunden zu arbeiten, bekräftigen. Denn es ist eine sehr erfüllende Arbeit. Unsere umfassende Ausbildung zum zertifizierten Hundetrainer umfasst insgesamt 24 Lektionen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten, die Sie flexibel von Zuhause aus durcharbeiten auf unseren digitalen Lernplattform durcharbeiten können. 

Die Lernplattform bietet nicht nur die Skripte zu den einzelnen Themen, sondern stellt Ihnen auch zusätzliche Lernmedien wie Filmsequenzen, Videoanleitungen und Quizfragen zur Wissensüberprüfung zur Verfügung. Die Lektionen vermitteln Ihnen die wichtigsten Grundlagen, die man Hundetrainer wissen muss. Ergänzend dazu gibt es zu den E-Learning Lektionen 13 Tutorien via Zoom mit dem jeweiligen Dozenten, in denen Sie alle Fragen zu den Lektionen stellen können. Zu guter Letzt gibt es vertiefend insgesamt 10 Präsenzseminare und 1 Onlineseminar über die Ausbildungszeit verteilt. 

Die Präsenzseminare haben neben der Vertiefung der theoretischen Inhalte, die praktische Arbeit zu den Lerninhalten zum Ziel. Hier geht es also um Erfahrungen sammeln, sowie die Möglichkeit von Training und Supervision im geschützten Raum. Denn Hundetrainer zu sein bedeutet ein praktisches Handwerk zu erlernen und dazu gehört neben der Theorie eben auch reichlich Praxis

In der intensiven Ausbildung bei Magistra Canis lernen Sie von hervorragenden Dozenten, wie Sie Mensch und Hund auf dem Weg zu einem harmonischen Team anleiten und begleiten können. Denn ein guter Hundetrainer benötigt neben eines umfangreichen kynologischen Fachwissens auch eine solide Grundausbildung im Bereich des Coachings, um die Arbeit mit Halter und Hund professionell und zielführend zu gestalten. 

Wir geben Ihnen all das an die Hand und gehen mit Ihnen gemeinsam den Weg zum Hundetrainer. Dabei folgen wir keiner bestimmten Philosophie, sondern zeigen Ihnen vielfältige Methoden, damit Sie zukünftig hinsichtlich der Möglichkeiten und Passung für Sie selbst, die Hunde und die Kunden die bestmögliche Entscheidung treffen können.

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Informationen zu unserer Ausbildung zum Hundetrainer, was unsere Hundetrainerausbildung auszeichnet und auch den Überblick über die Kosten.


Infoabend

Sie möchten, bevor Sie sich zur Ausbildung anmelden unsere Arbeitsweise kennenlernen? Sie möchten gern noch ganz viele Fragen vor der Entscheidung zur Ausbildung loswerden? Dann ist der kostenlose Infoabend genau das Richtige für Sie. Wir planen immer 1 bis 2 Stunden, voll mit Informationen, die Ihnen einen ersten Einblick über die Inhalte, die Sie in der Ausbildung erwarten, geben und Raum für Ihre Fragen hat. Die Teilnahme ist natürlich unverbindlich für die Ausbildung zum Hundetrainer. Melden Sie sich per Mail an und wir senden Ihnen dann die Zoom-Zugangsdaten zu.

Nächster Termin: 16.08.2024 um 19:00 Uhr


Inhalte der Ausbildung


Veranstaltungsorte und Ausbildungsstätte

Die Ausbildung findet in Erfurt – der Landeshauptstadt Thüringens – statt. Diese bietet mit ihrer Infrastruktur den idealen Ausbildungsort für angehende Hundetrainer und ist durch seine zentrale Lage auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar. 

Es stehen auf dem Gutshof neben einem großen Seminarraum ausreichend Möglichkeiten für individuelles Arbeiten und Trainieren im In- und Outdoor-Bereich (Trainingsplatz & Trainingshalle) zur Verfügung. 

Unterlagen
Unterlagen
Herzlich willkommen bei Hundherum Erfurt
Herzlich willkommen bei Hundherum Erfurt
praktisches Training Ausbildung zum Hundetrainer - Scheune
praktisches Training Ausbildung zum Hundetrainer - Scheune
Entspannen bei der Ausbildung zum Hundetrainer
Entspannen bei der Ausbildung zum Hundetrainer
Ein Blick in den Seminarraum
Ein Blick in den Seminarraum
Gruppentraining_üben
Gruppentraining_üben
den Hunden geht es gut dabei
den Hunden geht es gut dabei
Frustration-Impulse-Belohnungsaufschub
Frustration-Impulse-Belohnungsaufschub
Verhaltensbeobachtungen
Verhaltensbeobachtungen
praktisches Training
praktisches Training
Auch auf dem geschlossenen Hof lässt es sich schon gut üben
Auch auf dem geschlossenen Hof lässt es sich schon gut üben


Ausbildungsgruppe

Die Teilnehmeranzahl ist auf maximal 10 Personen begrenzt, da kleine Gruppen das intensive und individuelle Lernen optimal ermöglichen. Das Mitbringen eigener Hunde ist erwünscht, aber nicht verpflichtend. Die teilnehmenden Hunde müssen haftpflichtversichert sowie ausreichend geimpft und entwurmt sein. 


Preise

Die Kosten für die Ausbildung zum Hundetrainer setzen sich wie folgt zusammen:

  • Ausbildungskosten:

10 Präsenzseminare je 2 Tage (Samstag und Sonntag)
1 Onlineseminar (1 Tag)
21 E-Learning Lektionen (digital auf der Lernplattform)
13 Tutorien (Zoom, je 2 Stunden)

= 4.340 €

 

  • Prüfungsvorbereitung einschließlich Repetitorium (freiwillig):

= 450 €

  • Abschlussprüfung:

= 450 €

Hinzu kommt eine Tagungspauschale für Kaffee, Tee, Obst, Getränke und Nervennahrung in Höhe von 10 € pro Seminartag bei den Präsenzseminaren. Es ist möglich, die Ausbildungskosten vor Ausbildungsbeginn in voller Höhe zu begleichen (5 % Rabatt) oder in 20 monatlichen Raten in Höhe von 217 € zu leisten.  

Prüfen Sie, ob Sie die Möglichkeit auf eine Förderung haben. Fördermöglichkeiten gibt es beispielsweise durch den Weiterbildungsscheck (bis 1000 € pro Kalenderjahr) bei der GFAW oder den Förderbanken der Bundesländer (z.B. Übernahme von bis zu 90 % der Ausbildungskosten durch die IB Bank). 

Zudem haben Sie die Möglichkeit bei Ihren Arbeitsgeber Bildungsurlaub zu beantragen, da unsere Ausbildung vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport anerkannt ist. Bildungsurlaub ist der gesetzlich verbriefte Anspruch auf Weiterbildung für Arbeitnehmer/innen während der Arbeitszeit. Die Kosten teilen sich Arbeitnehmer (Seminargebühren) und Arbeitgeber (Lohnfortzahlung). In Bayern und Sachsen gibt es keinen Bildungsurlaub. Die Dauer des möglichen Bildungsurlaubs (bei Vollzeit-Beschäftigung) variiert zwischen den Bundesländern von 5 – 10 Tagen pro Jahr.


Für Info- und Anmeldeunterlagen klicken Sie hier.